Schweißen

In unserem Angebot finden Sie das Schweißen und das Pressschweißen:

  • vom Konstruktionsstahl
  • vom rostbeständigen Stahl
  • Aluminium

Das Team der qualifizierten Schweißer arbeitet während 2 Schichten auf 10 Arbeitsstellen, indem die Projekte auf hohem Schwierigkeitsniveau mit höchster Qualität gefertigt werden.

Spawanie metodą MIG/MAG

Schweißen mit der Methode MIG/MAG

Schweißen MIG/MAG (131/135/136/138) – (auf Englisch Metal Inert Gas/Metal Active Gas) – das Schweißen mit der Abschmelzelektrode im Schutz der Inertgase (MIG) und Aktivgase (MAG). Als die neutralen Schutzgasen werden meistens Argon oder Helium eingesetzt. Dagegen als die aktiven Schutzgasen werden Kohlendioxid oder ein Gemisch mit Argon eingesetzt. In der Methode MIG/MAG brennt der Lichtbogen zwischen Werkstück und Elektrode in Form eines auf die Rolle aufgewickelten Drahtes. Der Lichtbogen und der See der Schmelze werden durch den Strahl des neutralen oder aktiven Schutzgases geschützt.

Diese Methode findet die Anwendung sowohl in der Leichtindustrie als auch in der Schwerindustrie. Es ist möglich, den Konstruktionsstahl, den rostbeständigen Stahl und das Aluminium sehr verschiedener Dicke zu schweißen.

Die Hauptvorteile dieser Methode sind die Möglichkeiten:

  • komplizierte Elemente zu verbinden, indem die hohe Qualität der Scheißnaht bewahrt wird,
  • die Konstruktionsstähle, die rostbeständige Stähle und das Aluminium (in Abhängigkeit von dem angewandten Schutzgas, der Abschmelzelektrode und dem Schweißstrom) zum Schweißen anzuwenden,
  • die Materialien sehr unterschiedlicher Dicke zum Schweißen anzuwenden,
  • in allen Positionen zu schweißen,
  • die Methode zu robotisieren
  • hohe Produktivität
Spawanie TIG

Schweißen TIG

Das Schweißen TIG (141) – (auf Englisch tungsten inert gas) – ist eine Methode des Schweißens mit der nicht abschmelzenden Elektrode, die aus Wolfram gefertigt wurde, in der Schutz der neutralen Gasen wir Argon, Helium oder ein Gemisch aus beiden Gasen. Der Lichtbogen brennt zwischen Wolframelektrode und Werkstück. Der Schweißsee wird vor dem schädlichen Einfluss der atmosphärischen Bedingungen durch das Schutzgas geschützt. Das Bindemittel, dessen Zusammensetzung ähnlich dem nativen Material ist, wird manuell von dem Schweißer zugegeben.

Die Hauptvorteile dieser Methode sind:

  • sehr hohe Qualität der Bindemittel, die höchste von allen Methoden,
  • die Möglichkeit, fast alle Metalle u.a. Kohlenstoffstähle, rostbeständige Stähle, Aluminium, Kupfer, Messing, Titan, Nickel und deren Legierungen zum Schweißen einzusetzen,
  • keine Absplitterungen
  • die Möglichkeiten, in allen Positionen zu schweißen,
  • die Möglichkeit, sehr dünne Materialien, sogar mit der Dicke 0,5 mm zu schwießen.
Zgrzewanie

Pressschweißen

Lorem ipsum dolor sit amet enim. Etiam ullamcorper. Suspendisse a pellentesque dui, non felis. Maecenas malesuada elit lectus felis, malesuada ultricies. Curabitur et ligula. Ut molestie a, ultricies porta urna. Vestibulum commodo volutpat a, convallis ac, laoreet enim.